Wärme - Technik zum Wohlfühlen

Wärme Wohlfühlen und Energie sparen

Wärme ist ein Grundbedürfnis, sie gehört zum Leben und Wohlbefinden wie Essen, Trinken und Schlafen. Moderne Heiztechnik hat viele Vorteile, diese optimal für Ihre individuellen Wohnsituation einzusetzen ist unser Ziel.


Beratung

Die ganze Heiztechnik aus einer Hand. Ob Gas- oder Ölheizung, ob Brennwert-Technik, Solar- oder eine andere regenerative Energie - wir führen das gesamte Programm für energiesparende Heiztechnik. Bei der Wahl des geeigneten Wärmeerzeugers und der -verteilung gibt es viele Möglichkeiten.Wir unterstützen Sie bei der Auswahl des für den Anwendungsfall optimalen Heizsystems.

Mit uns ziehen moderner Heizkomfort und angenehmes Raumklima bei Ihnen ein.

Wünschen Sie einen Beratungstermin? >>

Das Team von Rose freut sich auf Ihren Besuch

Energie sparen Für die Umwelt erwärmen

Energiesparen rechnet sich - für Sie und für die Umwelt. Zeitgemäße Heizungssysteme und die Einbeziehung der Sonneneinstrahlung helfen, teure Energie optimal auszunutzen. In Zeiten hoher Energiepreise und globalen Klimawandels entlastet eine moderne und effiziente Heizungsanlage Geldbeutel und Umwelt gleichermaßen. 

Sprechen Sie über die Details zum Energie sparen am besten mit einem erfahrenen Heizungsbauer, denn in der Heiz- und Wärmetechnik gibt es viele neue Entwicklungen. Finden Sie für Ihr Zuhause die passende Lösung. Solche Maßnahmen werden auch häufig durch öffentliche Förderungen unterstützt.


Links

Auszeit! Energiesparen ohne Komfortverzicht

Download

Förder-News

zur Website >>

Umweltbundesamt

Zur Website >>


Heizgeräte

Gas - Bewährt und zuverlässig

Gas Bewährt und zuverlässig

Gasheizungen beziehen ihre Wärme, wie der Name bereits verrät, durch die Verbrennung von Gasen. Durch die kompakten Geräte, die für die Beheizung eines Hauses mit Gas benötigt werden, spart der Hausbesitzer reichlich Platz. In diesem Punkt unterscheiden sich Gasheizungen deutlich von der Beheizung eines Hauses mit Öl.

Der Platzbedarf bei einer Ölheizung ist ungleich größer. Das Gas erreicht die Immobilie direkt vom Gasanbieter und steht damit rund um die Uhr zur Verfügung. Außerdem können Sie die moderne Brennwerttechnik nutzen, die für eine hohe Wärmeausnutzung sorgt.

Öl - Der Klassiker unter den Heizungen

Öl Der Klassiker unter den Heizungen

Moderne Ölheizungen sind komfortabel und wirtschaftlich. Eine Investition, die sich bezahlt macht.

Heutige Anlagen nutzen bis zu 94 % der zugeführten Energie. Verglichen mit Anlagen aus den 70er Jahren bedeutet das bis zu einem Drittel weniger Energieverbrauch. Denn moderne Ölheizungen überzeugen durch hohe Effizienz.

Die gute Wärmedämmung moderner Gebäude trägt ein Übriges zu einem besonders niedrigen Ölverbrauch bei. Weil Sie selbst steuern können, wann Sie kaufen und wie viel Öl Sie in Ihrem Tank lagern, können Sie zudem die saisonalen Preisschwankungen zu Ihrem Vorteil nutzen und sind nicht an feste Tarifvorgaben gebunden.

Feste Brennstoffe - Brennstoff, der für wohlige Wärme

Feste Brennstoffe Brennstoff, der für wohlige Wärme sorgt

Mit Festbrennstoffkesseln sparen sie durch die Verwendung regenerativer Brennstoffe bares Geld und schonen die Umwelt. Ob Kohle, Koks, Holz oder Pellets - feste Brennstoffe und moderne Heiztechnik schließen einander nicht aus. So gibt es zum Beispiel Spezialkessel für Scheitholz/Pellets.

Die Festbrennstoff-Heizsysteme zeichnen sich neben dem Heizkosten–Spar–Potenzial vor allem durch einfache Bedienung, Robustheit und Langlebigkeit aus. Festbrennstoffkessel sind in verschiedenen Leistungsstufen erhältlich, so dass man einen für seine Bedürfnisse optimalen Festbrennstoffkessel auswählen kann.


Alternative Energien

Solar - Energie aus Sonneneinstrahlung

Solar Energie aus Sonneneinstrahlung

Der Solartechnik gehört die Zukunft, denn Sonnenenergie steht kostenlos zur Verfügung und kann mit Solarkollektoren zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt werden. Die Kollektoren und die dazugehörige Technik arbeiten nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch bei diffusem Licht.

Im Jahresmittel kann ein Privathaushalt ein Drittel der Heizkosten und sogar bis zu zwei Drittel der Kosten zur Brauchwassererwärmung durch Sonnenenergie decken.

Wärmepumpe - Wärme aus Erde, Wasser und Luft

Wärmepumpe Wärme aus Erde, Wasser und Luft

Die Wärmepumpe stellt eine intelligente und energieeffiziente Alternative zur konventionellen Verbrennungstechnik dar. Eine Wärmepumpe lässt sich mit einem Kühlaggregat wie z. B. in einem Kühlschrank vergleichen.

Während der Kühlschrank allerdings seinem Innenraum die Wärme entzieht und nach draußen abgibt, entzieht die Wärmepumpe dem Außenbereich die Wärme und gibt sie als Heizenergie an das Haus ab. Die Wärmepumpe macht sich dafür ein physikalisches Prinzip, den so genannten Joule-Thomson-Effekt zunutze.

Pellet Moderne Heizung mit klassischem Brennstoff

Pelletheizung ist vergleichsweise junge Heizungsart, in deren Heizkessel Holzpellets (kleine Presslinge aus Holzspänen und Sägemehl) verfeuert werden, weitere pelletierte Brennstoffe wie Strohpellets kommen vereinzelt zum Einsatz.

Pelletöfen erreichen heute Wirkungsgrade von mehr als 90 Prozent und sind somit durchaus mit Öl- oder Gasheizungen vergleichbar. Anders als etwa Heizöl, stellen die Pellets aber eine erneuerbare Enegiequelle da und werden deshalb mit diversen Fördermitteln vom Staat bezuschusst.

Blockheizkraftwerk Die komplette Energieversorgung

Werden Sie unabhängig von Ihrem Heiz- und Stromversorger: Der „normale“ Brennkessel macht Heizöl, Gas oder Holz zu Wärme. Zusätzlich erzeugt ein Blockheizkraftwerk (BHKW) auch noch Strom.

Das Zauberwort heißt Kraft-Wärme-Kopplung: die Nutzung von Abwärme bei der Stromerzeugung zum Heizen. Die Blockheizkraftwerke liegen im Hinblick auf Energieeffizienz an der Spitze moderner Heiztechnik.


Links

Pelletöfen

zur Website >>

Wärmepumpe

zur Website >>

Blockheizkraftwerk

zur Website >>


Wärmeverteiler

Bad- und DesignheizkörperSo schön kann Wärme sein

Hochwertige Bad- und Designheizkörper von Markenherstellern gibt es in viele Farben und Formen. Mit einem Designheizkörper geben Sie jedem Bad und Wohnraum eine individuelle Note. Ob schlichte Eleganz, spielerisch ausgefallen oder trendiger Purismus – Bad- und Designheizkörper bieten Ihnen viele Möglichkeiten der individuellen Raumgestaltung.

Wir verfügen in unserer Ausstellung über eine große Auswahl moderner, klassischer oder eleganter Designheizkörper.



neugierig? >>

Plan- und Profilheizkörper So schön kann Wärme sein

Der klassische Heizkörper wird entweder in einer Plan- oder einer Profilvariante angeboten. Ob profilierte oder glatte Flach-Heizkörper, hängt alleine von den optischen Vorlieben ab. Standardmäßig sind Flachheizkörper weiß lackiert, sind aber in der Regel zumindest auch in den RAL-Farben erhältlich. Die gibt es in verschiedenen Breiten und Höhen sowie unterschiedlicher Heizleistung.

In welcher Größe der Heizkörper benötigt wird, hängt von der Raumgröße (auch die Raumhöhe) sowie die gewünschte Raumnutzung ab. Genauen Aufschluss über die Heizleistung von Heizköpern gibt eine Wärmebedarfsrechnung.

neugierig? >>

Fußbodenheizung Wärme von Kopf bis Fuß

Die Fußbodenheizung wird immer beliebter. Sie ist überall einsetzbar - ganz gleich ob im Altbau oder Neubau - und schnell verlegt. Eine Fußbodenheizung bietet viele Vorteile gegenüber der herkömmlichen Radiatorheizung. Bei der Fußbodenheizung steigt die Wärme vom Boden nach oben auf und strahlt dabei von Wänden und Decken ab.

Dadurch lässt sich die Raumtemperatur mit einer Fußbodenheizung niedriger halten als mit herkömmlichen Heizkörpern. Das spart Energie und Geld. Optisch hat die Fußbodenheizung sowieso ihren Reiz, denn keine Heizkörper stören bei der Raumgestaltung und Einrichtung.

Aufbau einfach erklärt >>

Lufterhitzer Wärme und Komfort in großen Räumen

Lufterhitzer sind Heizgeräte für die direkte Warmluftheizung. Der Einsatz erfolgt hauptsächlich in großen Räumen, wie Industriehallen, Sporthallen, Lagergebäuden oder auch für industrielle Trocknungsprozesse. Je nach Wärmeerzeugung unterscheidet man zwischen direkt befeuerten Lufterhitzern und indirekten Lufterhitzern. Ob Kompakt-Lüftungsgeräte, Großraumlüftungssysteme, Einzelraumlüftung oder Wohnungslüftung - Belüftungssysteme alle sorgen für optimales, gesundes Raumklima.

Lufterhitzer von Arbonia >>

Speichersysteme Ein wahres Multitalent

Scheitholz-Vergaserkessel, Pelletöfen oder BHKW arbeiten mit Pufferspeicher wesentlich effizienter: Die Anlagen springen nicht beim kleinsten Wärmebedarf an, das verbrauchsintensive Stop-and-Go entfällt. Das verbessert die Abgaswerte, den Wirkungsgrad der Anlagen und erhöht die Lebensdauer.

In einem speziellen Pufferspeicher wird die erzeugte Wärme gespeichert und erst bei Bedarf wieder als Wärme bzw. Warmwasser abgegeben. So können verschiedene Energiequellen nach Bedarf kombiniert und effektiv genutzt werden.

Heizung mit Pufferspeicher
zur Website >>

Frischwasserstationen Hygienischer Warmwasserkomfort

Warmes Wasser frisch gezapft. Eine Frischwasserstation ist ein Gerät zur hygienischen Trinkwassererwärmung. Das Trinkwasser wird im Durchlauf erwärmt, wenn es tatsächlich benötigt wird. Schädliches Legionellenwachstum oder Verkeimung wird reduziert. Frischwasserstationen eignen sich optimal für die Kombination mit Solaranlagen, Wärmepumpen oder Festbrennstoffkesseln.

Aufbau und Funktionsweise >>


Lüftungsanlagen Frische Luft für gesundes Raumklima

Kontrollierte Wohnraumlüftung für ein gesundes Raumklima. Der Einsatz einer kontrollierten Wohnraumlüftung erhöht die Behaglichkeit insbesondere in hochgedämmten Häusern erheblich und reduziert darüber hinaus erheblich das Risiko von Schimmelbildung.

Weitere Vorteile:
Gefilterte Außenluft ohne Feinstaub oder Pollen, Abtransport von Schadstoffen, Gerüchen und Luftfeuchte, geminderte Gefahr von Schimmelbildung und mehr.
Bei einer kontrollierten Wohnraumlüftung funktioniert die Be- und Entlüftung von Häusern automatisch.

Technologie verstehen >>


Biomasseheizanlage Kleiner Beitrag zu Klimaschutz

Heizen mit nachwachsenden Rohstoffen. Mit der Erhöhung der Öl-, Gas- und Strompreise ist die Akzeptanz von Biomasseheizungen ständig gestiegen. Dank des gestiegenen Bedienungskomforts, Anlagenzuverlässigkeit und verbesserter Umwelteigenschaften interessieren sich immer mehr Verbraucher für diese klimafreundliche Art zu Heizen. Neben Holz gibt es weitere Brennstoffe aus Biomasse, die sich zur Verbrennung eignen. Die Biomasseheizung ist in der Anschaffung zwar etwas teurer als eine Öl- oder Gasheizung, dafür spart der Nutzer jedoch bei den Folgekosten. Denn die nachwachsenden Brennstoffe sind weitaus günstiger als Öl oder Gas.